Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap

Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap gibt es einige, auch wenn beide Begriffe immer synonym genannte werden. Dabei ist Hip-Hop eine eigene Musikrichtung und Rap bezeichnet den Sprechgesang, welcher im Hip-Hop vertreten ist.

Allgemeines

Hip-Hop ist ein Lebensgefühl, mit welchem sich die Musiker identifizieren. Sie drücken hier ihre Gefühle und ihre Einstellung gegenüber bestimmten Lebensbereichen aus. Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap sind dann hier die eigentliche Musik. Zum Hip-Hop gehört viel mehr als nur der monotone Rap. Die Tanzelemente gehören ebenso dazu, wie die perfekte Kleidung. Sie alles spiegelt rein optisch das Lebensgefühl des Musikers da.

Unterschiede

Als Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap gehört auch die Zugehörigkeit zu einer Gang. Beim Hip-Hop sind die Musiker der West Coast und der East Coast erbitternde Feinde, was seinen Höhepunkt hatte, als die beiden Rapper Notorious B.I.G und Tupac Shakur getötet wurden. Rap kann jeder machen, doch Hip-Hop benötigt mehr. Hier gehört einiges an Herzblut dazu, um in dieser Szene anerkannt zu werden. Viele Musiker dürfen sich zwar als Rapper bezeichnen, doch bis sie sich auch als Hip-Hop Künstler betiteln dürfen, wird es lange Zeit dauern. Einige Stars kämpfen heute noch um ihre Akzeptanz. Dies ist einer der Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap.

Rap

Viele der Rap Künstler haben im Grunde mit Hip-Hop nichts zu tun, sie Rappen in verschiedenen Songs, die aber aus einem anderen Genre stammen. Es wäre falsch, diese dann als Künstler des Hip-Hop Genre zu bezeichnen. Gerappt wird auch in anderen Genres, besonders beliebt war dieser Sprechgesang auch zu der Dancefloor Zeit in den 90er Jahren. Hier werden die Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap besonders deutlich. Dancefloor mit der Stilrichtung Hip-Hop zu bezeichnen wäre fatal. Beim Dancefloor bestand die Gruppe immer aus mehreren Mitgliedern, der männliche Part war für den Rap zuständig, der weibliche Part für den Gesang.

Stil

Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap werden auch bei der Kleidung sehr deutlich. Der Hip-Hop ist für seinen legeren Stil bekannt. Die männlichen Sänger tragen weite Hosen, die unter dem Gesäß sitzen und weite Pullover. Bei den Frauen sind es weite Hosen, die über der Taille sitzen und enge kurze Oberteile. Das Dancefloor Genre hingegen ist für seine hellen und provokant kurzen Kleidungsstücke bekannt. Auch hier sind es die weiblichen Sängerinnen, die einiges für die Augen zu bieten haben.

Gesellschaftlicher Status

Als weitere Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap könnte der gesellschaftliche Status bezeichnet werden. Rapper gelten als düster und böse, bestenfalls haben sie bereits eine Knastkarriere hinter sich. Beim Hip-Hop ist es hingegen die ganze Lebenseinstellung. In diesen Liedern werden die Eindrücke und Gefühle des jeweiligen Sängers behandelt. Hier ist es die ganze Einstellung und das Lebensgefühl des Hip-Hop Künstlers, das ausschlaggebend für die Musik ist. Rappen kann man über alles Mögliche, sogar über das ABC. Beim Hip-Hop haben die Lieder dagegen einen Hintergrund, was weiterhin als einer der Unterschiede zwischen Hip-Hop und Rap bezeichnet werden kann. Die Lieder sollen eine Botschaft vermitteln und die Hörer zum Nachdenken anregen. Oft werden hier auch politische Meinungen und Botschaften in den Liedern interpretiert, diese müssen auch nicht immer nur positiv angesehen werden.

Foto: fergregory – FotoliaSimilar Posts: